Tipps & Ideen für Nicht-Golfer während einer Golfreise

Sind Sie ein Nicht-Golfer, der in eine Golfreise "hineingezogen" wird? Keine Angst davor! 

Wenn jemand aus Ihrer Reisegruppe Golf spielt, kann das unter anderem bedeuten: Tolles Wetter.
Aus diesem Grund erwarten Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten. Egal, ob Sie ein Insider, ein Außenseiter, introvertiert oder extrovertiert sind, wir haben einige tolle Ideen für Sie, um die Zeit ideal zu nutzen, während Ihr Golfer auf dem Platz ist.

Hier sind einige Tipps und Ideen für Nicht-Golfer, die während einer Golfreise gerne aktiv sein möchten:

Nutzen Sie das Wetter
Wenn Sie mit auf einer Golfreise sind, ist gutes Wetter fast garantiert. Niemand plant eine Golfreise zu einem Ziel, von dem er weiß, dass es kalt sein wird, regnet oder sogar schneit. Nutzen Sie daher die Sonne, indem Sie Ihre Lieblingsaktivität im Freien ausüben. Egal, ob Sie wandern oder aus dem Flugzeug springen, das Wetter ist für Sie bestimmt günstig.

Gehen Sie shoppen
Ihr (Golf)-Partner gibt Hunderte von Euro für Abschlagzeiten, Caddies, Bälle und Getränke aus. Warum also nicht selbst ein bisschen leben? Einkaufen ist eine großartige Möglichkeit, Ihre freie Zeit sinnvoll zu nutzen, während Ihr (Golf)-Partner seine Runde beendet.

Erkunden Sie lokale historische Stätten und Museen
Da Ihr Golfer wahrscheinlich kein Interesse daran hat, ersparen Sie ihm die Angst, etwas zu verpassen, wenn Sie diese Option wählen. Machen Sie viele Bilder und Videos, damit Sie Ihre Erfahrungen später nach der Runde mit Ihrem Golfer teilen können.

Machen Sie etwas Sportliches
Nutzen Sie wieder das Wetter! Machen Sie einen Spaziergang, eine Wanderung oder mieten Sie ein Fahrrad. Vielleicht gibt es Tennisplätze in der Nähe? Oder vielleicht ein Fitnessstudio? Sie wohnen in der Nähe eines großen Gewässers? Schauen Sie sich die Wassersportarten an, die Ihre Region zu bieten hat! Sie können Ihrem Golfer von Ihrem Jetski aus zuwinken.

Packen Sie endlich Ihr Lieblingsbuch aus
Sie kennen das eine Buch, das Sie in den letzten Monaten immer wieder versucht haben zu lesen, aber keine Zeit dafür hatten? Nun ist die Zeit gekommen. Einen ganzen Morgen (oder Nachmittag) ganz für Sie alleine. Legen Sie Ihre Füße hoch, mit einer Tasse Kaffee (oder einem Glas Wein) und los geht's.

Gönnen Sie sich ein Spa
Apropos Entspannung, nehmen Sie sich Zeit für sich! Mit einer Massage können Sie nichts falsch machen. Oder eine Gesichtsbehandlung? Nägel? Haare? Was auch immer Ihr Herz begehrt, Sie haben 4-5 Stunden Zeit für sich, um zu tun, was Sie wollen. Wenn Sie in einem Golfresort übernachten, müssen Sie wahrscheinlich nicht weit fahren - die meisten Golfresorts verfügen über Full-Service-Salons und Spas vor Ort.

Laden Sie andere Freunde ein, die nicht Golf spielen
Wenn Sie nicht alleine sein möchten, nehmen Sie einen anderen Nicht-Golfer mit, um die Gegend zu erkunden.

Finden Sie neue Freunde
Sie werden nicht der einzige Urlauber sein, der in einen Golf Trip hineingezogen wurde. Ob an einem Strand, Pool, Museum, Park, Bar oder anderswo,
Sie könnten ganz leicht neue Freunde finden, mit denen Sie Zeit verbringen können, während Ihr Golfer auf den Plätzen unterwegs ist.

Treffen Sie Ihren Golfer am 19. Loch
Golfer setzen sich nach ihrer Runde gerne auf einen Drink ins Clubhaus, um zu entspannen. Lassen Sie sich von Ihrem Golfer benachrichtigen, wann er fertig ist, damit Sie sich ihm anschließen können oder noch besser - überraschen Sie ihn mit einem leckeren Sundowner.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten wie z.B. Youtube, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen